BILDUNGLERNEN.CH
Themen rund um Bildung und Lernen

Die Vorteile der Ganztagsschule

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Tagesschule vorteil nachtei

"Mama, ich muss noch meine Mathe-Hausaufgaben machen und könntest du mich bitte die Englisch-Vokabeln abfragen?"

Es ist ein ganz normaler Montag. Bis 14 Uhr musstest du arbeiten, dann hast du den Kleinen vom Kindergarten abgeholt und für die Grosse schnell noch etwas gekocht. Dann ging es weiter zum Fussballtraining mit dem Kleinen, Deine Tochter musste wohl oder übel den Bus nehmen um zu ihrem Tanzunterricht zu kommen. Jetzt ist es 18 Uhr und du bist gerade dabei das Abendessen vorzubereiten. Jetzt noch Diskussionen wegen der Matheaufgaben sind das Letzte, worauf Du Lust hast, denn heute Abend steht auch noch der Elternabend im Kindergarten an. Nicht zum ersten Mal wünscht Du Dir Du hättest auf Deinen Mann gehört und Dein Kind doch an der Ganztagsschule angemeldet. Dann hättest Du am Nachmittag mehr Zeit den Haushalt zu erledigen und müsstest Dich nicht um die Hausaufgaben deiner Grossen kümmern.

Betreut bis in die frühen Abendstunden

Ganztagsschulen bieten einige entscheidende Vorteile - vor allem für Alleinerziehende und berufstätige Mütter. Die Kinder werden nach dem Unterricht weiter von Lehrern oder Erziehern betreut und können unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen. Vorher können sie gemeinsam mit ihren Schulfreunden zu Mittag essen. Nachmittags besteht die Möglichkeit an sportlichen Aktivitäten oder Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen, allerdings in der Regel auf freiwilliger Basis. So sind die Kinder beschäftigt und müssen nicht noch von ihren Eltern zur Ballettschule oder zum Musikunterricht gebracht werden. Das schont die Nerven aller Beteiligten und bietet Müttern und Vätern bessere Möglichkeiten, Job und Familie unter einen Hut zu bringen und ihren Alltag besser zu organisieren.

Alleinerziehende berufstätige Frauen haben ohnehin keine Wahl

Ich habe doch kein Kind in die Welt gesetzt um es nachmittags abzuschieben!
Viele Mütter haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihr Kind nach der Schule nicht zu Hause in Empfang nehmen und ihm selbst ein Mittagessen zubereiten. Wer Vollzeit arbeiten will oder muss, dem bleibt aber ohnehin keine Wahl. Sechs- bis Zehnjährige alleine zu Hause zu wissen ist schliesslich auch keine gute Alternative. Ganztagsschulen sorgen zumindest dafür, dass Dein Kind gut aufgehoben ist und sich mit Gleichaltrigen beschäftigen kann. Auch die Hausaufgaben hat es in jedem Fall erledigt, wenn es zwischen 16 und 17 Uhr nach Hause kommt. Das entlastet Dich und es kommt seltener zu Streitereien, weil Dein Kind abends noch völlig übermüdet seinen Aufsatz schreiben muss. Wichtig ist, dass die Kinder nach der Schule von qualifiziertem Personal betreut werden und natürlich auch, dass geeignete Freizeitangebote und Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte stimmen.

Tipp: Ganztagsschulen für Jugendliche?

Bis zu einem Alter von zehn Jahren sollten Kinder nachmittags nicht alleine zu Hause sein. Jugendliche hingegen sollten nicht zum Besuch einer Ganztagsschule gezwungen werden. Sie sind alt genug um selbst dafür zu sorgen, dass die Hausaufgaben erledigt werden.

Bildquelle: markus53 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BILDUNGLERNEN.CH
Themen rund um Bildung
facebook Bildunggoogle Bildungtwitter BildungRSS Bildungmail Business