BILDUNGLERNEN.CH
Themen rund um Bildung und Lernen

Als Erwachsener ein Instrument lernen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Instument lernen erwachsen

"Du willst in deinem Alter noch Klavierunterricht nehmen und ein Instrument anschaffen? Hast du dir das auch gut überlegt? Ist das nicht ein ziemlich teures Hobby? Und schaffst du das überhaupt noch neben dem Job?"

Erwachsene, die zum ersten Mal ein Instrument lernen möchten, stossen häufig auf Unverständnis in ihrem Umfeld. Viele Menschen glauben, dass Musikunterricht im Erwachsenenalter wenig effektiv ist, weil das ausgewachsene Gehirn Neues nicht mehr so leicht aufnimmt und verinnerlicht. Aber stimmt das wirklich? Ist es nicht vielmehr eine Frage der Motivation und der Bereitschaft zu üben, ob auch Erwachsene ihr Instrument gut zu beherrschen lernen. Die beruhigende Antwort lautet: Genau so ist es!

Übung macht den Meister!

Klavier, Gitarre, Geige oder Flöte: Ein Instrument spielen zu können ist eine Kunst, die auch viele Erwachsene erlernen möchten. Vielleicht gehörst Du ja auch dazu. In Deiner Kindheit haben Deine Eltern vielleicht keinen Wert musische Förderung gelegt oder es war ihnen wichtiger, dass Du in einem Sportverein bist. Wie auch immer: Jetzt kannst Du selbst entscheiden und würdest gerne ein Instrument spielen lernen. Fakt ist: Auch Erwachsene können das schaffen - ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Von Vorteil ist es natürlich, wenn Du Noten lesen kannst und vielleicht bereits ein Instrument beherrscht. So bringen sich viele Erwachsene, die zum Beispiel bereits Gitarre spielen, später selbst Klavier bei. Mit geeigneten Lehrbüchern ist das gar nicht so schwierig. Wichtig ist natürlich, dass Du regelmässig übst, dir am besten feste Übungstermine im Terminplan reservierst. So kannst Du Deine Übungseinheiten besser in Deinen Alltag integrieren.

Manche Instrumente sind schwerer zu lernen als andere

Wenn Du noch kein Instrument beherrscht, oder sehr lange nicht gespielt hast, so solltest Du professionellen Unterricht nehmen. Sich die gesamte Musiktheorie selbst beizubringen ist eine zähe Angelegenheit und Du möchtest wahrscheinlich schnell damit anfangen, kleine Stücke selbst zu spielen. Was die Auswahl des Instrumentes angeht, so hast Du natürlich die freie Auswahl. Bedenke aber, dass Instrumente wie Klavier oder Gitarre sofort gut klingen, während Du vergleichsweise viel Übung brauchst, um der Geige wohlklingende Töne zu entlocken. Voraussetzung für das Erlernen fast aller Instrumente ist eine gute Fingerfertigkeit und Feinmotorik. Darin sind Kinder tatsächlich oft fitter als Erwachsene, aber das bekommst Du schon hin. Grundsätzlich solltest Du versuchen einen Musiklehrer zu finden, mit dem Du Dich gut verstehst, der aber auch schon Erfahrung im Unterrichten von Erwachsenen hat. Nicht jeder Musiker, der sein Instrument gut beherrscht, ist gleichzeitig auch ein guter Lehrer. Vielleicht ist es möglich, zunächst eine unverbindliche Probestunde zu vereinbaren.

Tipp: Viele Erwachsene profitieren von Privatunterricht

Musikschulen bieten häufig Einzel- und Gruppenunterricht an. Die Stunden sind vergleichsweise preiswert, dafür musst Du aber auch selbst dorthin fahren. Manche Musiker geben aber auch Privatstunden und sind bereit, dafür auch bei dir zu Hause vorbei zu kommen. Achte auf entsprechende Inserate in der Tageszeitung. Wenn es in Deiner Stadt eine Musikhochschule gibt, kannst Du auch dort nachfragen oder gegebenenfalls ein Gesuch aushängen.

Bildquelle: schuetz-mediendesign / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BILDUNGLERNEN.CH
Themen rund um Bildung
facebook Bildunggoogle Bildungtwitter BildungRSS Bildungmail Business